Imagine a place Without fear. How would it look like? Without fear Everybody would pur their seeds in the middle to share Knowing that everything they need is provided at any time. Without fear You'd touch the hand you see right there across the table Trusting in the huge amount and blessing of a directly smooth encounter that can heal instantly. Without fear We would open ourselves in the middle of a group of people Holding the space for each other to fully lean in community and feel as safe...
Leben mit Kindern · 01. April 2019
Ich habe noch nicht recherchiert, wie das Wort „mutterseelenallein“ sich etabliert hat. Doch ich kenne die Bedeutung dieses Wortes für die tägliche Lebenswelt einer Mutter nur zu gut. Zweimal habe ich selbst in den ersten 2-3 Jahren, nachdem ich ein Kind geboren habe, Einsamkeit zu erfahren. Bis heute begegne ich jeden Morgen im Kindergarten Müttern, deren Augen das selbe sagen. Wie geschieht das? Wie kann es dazu kommen, dass ein neuer Mensch auf diese Welt kommt, und dafür ein anderer...
Traumwerkstatt · 19. März 2019
Behalte dein Ziel vor Augen und finde deine eigene Weise, es zu erreichen!
Gedichte und Kurztexte · 10. März 2019
Sehr geehrte Damen und Herren Jüngst kam mir zu Ohren, dass es von enormer Wichtigkeit ist, die eigenen Belange im Stile der Eigenverantwortung vorzutragen und klar, präzise, aber gänzlich gewaltfrei zu kommunizieren. Ich gebe zu, mir erschließt sich durchaus der bemerkenswerte Nutzen zugunsten von Frieden, Freude und Eierkuchen, den im Übrigen meine Vorfahrinnen mit vorzüglicher Hingabe für ihre angetrauten Ehemänner gebacken haben. Hören Sie nun ein bisschen Sarkasmus heraus, ein...
Leben mit Kindern · 17. Februar 2019
Lasst die Kinder zu mir kommen – ihnen gehört das Himmelreich Ein neuer Tag. Ein Tag wie jeder andere. Es ist früh am Morgen und ich fühle mich benebelt. Beschwert. Langsam kehren die Erinnerungen an meine Träume zurück. Daher also das Gefühl der Beklemmung. Ich erinnere mich an Sequenzen, in denen Menschen aus unterschiedlichen Zeitabschnitten meines Lebens auftauchen. Kindergarten, Grundschule, Jugendzeit. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie taten freundlich und aufgeschlossen, doch...
Inspiration, Weiterentwicklung · 20. Januar 2019
Kennst du das... diese Aggression, die in dir aufsteigt, wenn du auf-den-Punk-detaillierte Informationen über schreckliche Zustände in dieser Welt erhältst? Ich kenne das von mir- dieser latente Ärger über Personen oder Organisationen, die Artikel schreiben und Informationen posten. Bilder und Aufnahmen leidender Kinder, gequälter Tiere, Spendenaufrufe. Etwas in mir fühlt sich manipuliert und neigt neurotisch dazu, die Informationen zu relativieren und den Informationsgebenden unlautere...
Inspiration, Weiterentwicklung · 20. Januar 2019
Ich gebe zu - ich liebe mein Handy. Keinen Gegenstand habe ich so oft in der Hand, wie dieses Teil. Dieses tonnenschwere Detail hasse ich und schäme mich dafür. Doch ich habe mich daran gemacht, diese Hass-Liebe ein wenig näher zu betrachten, und die Scham beiseite zu legen. Was gibt mir dieses schwarze, schmale Ding? Warum nehme ich es überall hin mit, kehre wieder um, wenn ich es vergessen habe, schaue unzählige Male am Tag darauf - und vor allem, zu welchen besonderen Zeiten habe ich es...
Gedichte und Kurztexte · 16. Januar 2019
Eine offene Geschichte Sarah Kersting·Dienstag, 10. Juli 20189 Mal gelesen Wie wäre es, wenn eine Geschichte entstünde auf der Basis eines Anfangs, oder Mittelteils, oder eines Endes? Folgender Abschnitt kann alles sein, und darf eingebettet werden in dem, was während des Lesens in eurer Fantasie entsteht. Und wenn ihr mögt, schreibt es auf und teilt es mit uns. Habt einen schönen Abend. :-)...
Inspiration, Weiterentwicklung · 14. Januar 2019
Da ist ein Funke, der dich ruft. Hin und wieder spürst du ihn aufblitzen. Ein JA lebt in dir, es wuselt und stellt das Seelenwohnzimmer um, reisst die inneren Vorhänge auf, zieht die Laken vom Klavier, ein JA singt leise in dir und lässt sich nicht mehr zum Schweigen bringen. Ein JA hat begonnen, für dich zu sprechen und manchmal klingt es im Aussen nach einem NEIN. Du sagst Nein an Stellen, an denen du dich vorher nicht getraut hast. Dein inneres JA macht einen beglückten Hüpfer und...